Verband Bildung und Erziehung (VBE)

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ waren erfolgreich

Die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ waren laut VBE ein voller Erfolg: Trotz pandemiebedingter Einschränkungen haben demnach zehntausende Kinder aus Schulklassen und Kitagruppen in ganz Deutschland unter dem Motto „Es geht auch ohne Elterntaxi!“ entdeckt, wie viel Spaß Zufußgehen machen kann.

Der VBE gehört mit dem ökologischen Verkehrsclub VCD und dem Deutschen Kinderhilfswerk (DKHW) zu den Organisatoren der Aktionstage zwischen dem 20. September und dem 1. Oktober 2021. Dabei hätten die Kinder gezeigt, dass sie selbstständig und sicher zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule und zum Kindergarten kommen.

„Vor den Schulen können wir immer öfter gefährliche Situationen beobachten“, sagte Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE. „Je mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto bringen, desto gefährlicher wird es für die anderen Kinder. Das führt zu einem Zugzwang und am Ende ist es vor dem Schultor so gefährlich, dass kaum noch ein Kind zu Fuß gehen oder mit dem Rad oder Roller kommen kann. Wir brauchen ein Umdenken! Die Aktionstage haben auch in diesem Jahr wieder gezeigt, dass es möglich ist, mit kleinen Schritten die Lust am Laufen zu wecken. Wichtig wird sein, dass die Politik dies mit großen Schritten unterstützt, damit die Situation vorm Schultor wieder sicherer wird.“

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen