Niedersachsen:

AMEOS-Tarifverhandlungen: Zeichen setzen? Wieder nichts!

Entgegen der Ankündigung in der vergangenen Verhandlungsrunde hat die AMEOS Krankenhausgesellschaft am 8. März 2016 erneut kein verhandelbares Angebot vorgelegt. „Wieder nichts!“, lautete die kritische Reaktion aus dbb-Verhandlungskreisen. „Einzig eine Entgelttabelle für größtenteils noch nicht vorhandene Berufsgruppen wurde uns präsentiert. Für uns war das eine große Enttäuschung“, hieß es. Und zum nächsten Verhandlungstermin mit AMEOS am 17. März 2016. „Da muss mehr drin sein!“

In der Tarifrunde mit AMEOS fordert der dbb die Wiederinkraftsetzung des Haustarifvertrages, also die dynamische Anwendung des TVöD mit Übernahme der Tarifergebnisse des öffentlichen Dienstes, und dem entsprechend unter anderem:

  • Entgelterhöhung von 6 Prozent
  • Erhöhung der Ausbildungs- und Praktikantenentgelte um
  • 100 Euro monatlich
  • Unbefristete Übernahme der Auszubildenden nach bestandener Ausbildung
  • Keine Einschnitte bei der Zusatzversorgung
  • Verlängerung des Kündigungsschutzes
  • Begrenzung von Leiharbeit und Werkverträgen

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen