Bildungsmonitor 2017: BLBS sieht Forderung nach besserer Ausstattung beruflicher Schulen bestätigt

„Die Studie zeigt, dass die Länder deutlich bei der Lehrerversorgung und gerade im Rahmen der Digitalisierung bei der Ausstattung der beruflichen Schulen nachbessern müssen“, sagte Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an berufli-chen Schulen (BLBS), am 5. September 2017 zum vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft herausgegebenen Bildungsmonitor 2017. „Das ist eine jahrelange Forderung des BLBS.

Grundsätzlich belege die Studie nämlich die herausragende Bedeutung der beruflichen Bildung, so Straubinger: „Wir freuen uns, dass alle Indikatoren zur beruflichen Bildung im Bildungsmonitor 2017 positiv bewertet worden sind.“ So zeige der Bildungsmonitor 2017, dass die Berufsausbildung in Deutschland maßgeblich am Erfolg des „Geschäftsmodells Deutschland“ beteiligt ist. Das duale Berufsbildungssystem hat demnach einen positiven Einfluss auf den Übergang von der Schule in den Beruf und trägt wesentlich zur niedrigen Jugendarbeitslosenquote bei. International erfahre die deutsche berufliche Bildung große Anerkennung und steigende Nachfrage.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt