Saarland

Corona-Sonderzahlung: Versorgungs-Bereich geht leer aus

Kurz vor den Landtagswahlen am 27. März 2022 haben sich Landesregierung und die gewerkschaftlichen Spitzenorganisationen am 1. März zu einem Spitzengespräch getroffen.

Hinsichtlich der Corona-Sonderzahlung seien Versorgungsempfängerinnen und -empfänger die Verliererinnen und Verlierer, sagte dbb-Landeschef Ewald Linn, da die Prämie aus rechtlichen Gründen nicht auf sie übertragen werden könne. Damit profitieren sie erst von der linearen Erhöhung von 2,8 Prozent ab 1. Dezember 2022. Deshalb hatte der dbb bereits am 16. Dezember 2021 für den Versorgungs-Bereich eine Einmalzahlung als Ausgleich für die Leermonate in 2021/2022 gefordert. Leider konnte auch im zweiten Gespräch keine Einigung erzielt werden, da sich die SPD innerhalb der Landesregierung gegen einen finanziellen Ausgleich ausgesprochen hat. Als weiteren Ablehnungsgrund führt die Landesregierung an, dass es auch in allen anderen Bundesländern keinen finanziellen Ausgleich gebe.

Weitere Themen des Gesprächs waren die Umsetzung der Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zur Besoldung, das Jobrad sowie eine landesweite Digitalisierungsvereinbarung. Mehr Informationen gibt es auf www.dbb-saar.de.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen