• Equal Pay Day

Equal Pay Day 2014

dbb bundesfrauenvertretung startet Aufruf gegen Entgeltdiskriminierung

„Der Gender Pay Gap in Deutschland hält sich hartnäckig. Seit Jahren stagniert der Verdienstunterschied von Männern und Frauen hierzulande bei 22 Prozent. Aber auch im öffentlichen Dienst scheren die Verdienste von Männern und Frauen um acht Prozent auseinander. Vor allem in Bereichen, in denen mehr Frauen als Männer arbeiten, etwa in Erziehungs- und Betreuungseinrichtungen, finden sich Lohndifferenzen von bis zu 21 Prozent. Wir Frauen im öffentlichen Dienst dürfen die Entgeltdiskriminierung nicht länger hinnehmen“, sagte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung am 13. März 2014. Sie rief die weiblichen Beschäftigten im öffentlichen Dienst dazu auf, sich bundesweit an den Aktionen zum Equal Pay Day am 21. März zu beteiligen und ihr Recht auf gleiche Einkommenschancen einzufordern.

Die Ursachen für geschlechterbedingte Verdienstunterschiede sieht Helene Wildfeuer vor allem in den an männlichen Lebensverläufen ausgerichteten Erwerbsstrukturen begründet. „Familienbedingte Erwerbsunterbrechungen, schlechte Beförderungschancen von Teilzeitbeschäftigten und der bemerkenswert geringe Anteil an weiblichem Führungspersonal lassen deshalb auch dort Entgeltungerechtigkeiten entstehen, wo Tarif- und Besoldungssystem für angeblich gleiche Verdienststrukturen sorgen sollen. Das widerspricht dem verfassungsmäßigen Gleichheitsgrundsatz, auf dem Tarif- und Dienstrecht beruhen“, machte Helene Wildfeuer deutlich.

Als Schwerpunktpartnerin für den Equal Pay Day 2014 engagiert sich die dbb bundesfrauenvertretung gegen geschlechterbedingte Entgeltdiskriminierung und für geschlechtergerechte Bezahlung im öffentlichen Dienst. Bereits am 4. November 2013 hatte Helene Wildfeuer im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur Equal Pay Day Kampagne 2014 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend dargelegt, wie sich Teilzeitarbeit auf die berufliche Entwicklung und die damit verbundene Entlohnung auswirkt.

Das Video zur Veranstaltung

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt