• dbb Mitgliederzahlen

dbb mit 11.500 neuen Mitgliedern

Der dbb beamtenbund und tarifunion hat bei den Mitgliederzahlen weiter zugelegt. Zum Jahresende 2015 (Stand: 1. Dezember) verzeichnete der gewerkschaftliche Dachverband insgesamt 1.294.402 Mitglieder, das sind 11.573 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. „Dieser erneute Zuwachs an Mitgliedern stärkt unsere Durchsetzungsfähigkeit als gewerkschaftliche Spitzenorganisation“, sagte der dbb Zweite dbb Vorsitzende Willi Russ am 21. Dezember 2015 zur Veröffentlichung der neuen Verbandsstatistik in Berlin.

„Das verstehen wir auch als ein Votum für unsere erfolgreiche Interessenvertretung im Auftrag der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und der privatisierten Bereiche. Zudem erfreulich ist, dass der dbb im Gegensatz zu vielen anderen Beschäftigtenvertretungen seit Jahren kontinuierlich Mitglieder hinzu gewinnt.“

Von den 1.294.402 dbb Mitgliedern sind 915.256 Beamte (2014: 912.012) und 379.146 Angestellte (2014: 370.817). In den Reihen des dbb organisiert sind nun 414.177 Frauen (5.820 mehr als im Vorjahr) und 880.225 Männer (ein Zuwachs um 5.753 gegenüber 2014).

Unter dem Dach des dbb vereint sind Landesbünde in allen 16 Bundesländern sowie 43 Mitgliedsgewerkschaften, die Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes sowie Beschäftigte des privatisierten Dienstleistungssektors organisieren.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen