• Einsatzkräftebetreuung
    Sandra Kothe links neben Christoph Petsch (Landesjugendleiter Berlin, Mitte), der am 1. Mai im Einsatz war, wie unschwer an seiner Uniform zu erkennen ist.

Einsatzbetreuung 1. Mai – Viele feiern, einige arbeiten

Der Tag der Arbeit ist für viele Beschäftigte wie zum Beispiel bei der Polizei, den Rettungsdiensten und der Feuerwehr kein Feiertag, sondern buchstäblich ein Tag der Arbeit.

Ihre Aufgabe ist es, für den reibungslosen und sicheren Ablauf von Demonstrationen, Kundgebungen und Maifeierlichkeiten zu sorgen. „Es steckt viel harte Arbeit dahinter, dass es ein friedlicher Tag wird“, meinte Sandra Kothe, die Vorsitzende der dbb jugend.

Inzwischen ist die Einsatzbetreuung zum 1. Mail eine gute Tradition. Gemeinsam mit der Deutschen Polizeigewerkschaft, verteilte Sandra Kothe an die Einsatzkräfte in Berlin Nervennahrung wie Obst, Getränke und Süßigkeiten. Unterstützung bekam Sandra Kothe dabei auch von Ireen Gallwitz und Stefanie Strohfahrt.

„Es macht jedes Jahr Spaß, die Kolleginnen und Kollegen bei ihrem Einsatz für den 1. Mai zu unterstützen“, sagte Sandra Kothe. „Für mich ist es sehr wichtig, denjenigen, die für unsere Sicherheit sorgen zu zeigen, dass wir ihren Einsatz wertschätzen. Sie machen das selbstverständlich nicht nur am 1. Mai, sondern das ganze Jahr über. Aber gerade der Einsatz am Tag der Arbeit bietet sich an, um einfach mal ‚Danke‘ zu sagen!“

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt