• Ehrenamt

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Engagement der Älteren ist unverzichtbar

Als engagiert und unentbehrlich für die Gesellschaft hat der Vorsitzende der dbb bundesseniorenvertretung Horst Günther Klitzing die ältere Generation zum internationalen Tag des Ehrenamtes gewürdigt.

„Seniorinnen und Senioren werden für hohe Kosten in Alterssicherung und Pflege verantwortlich gemacht. Darüber wird der unbezahlbare Beitrag, den sie im Ehrenamt für Vereine, Soziale Einrichtungen, Bildung, Kinderbetreuung sowie in Feuerwehren und Rettungsdiensten leisten, gern vergessen.“ Das entlaste nicht nur die Haushalte von Ländern und Kommunen. „Das Ehrenamt zeichnet sich dadurch aus, dass es mit Herz für die Menschen und die Sache ausgefüllt wird. Das verdient höchsten Respekt und Dank.“

Aktuellen statistischen Erhebungen zur Folge sei die Mehrheit der rund 16 Millionen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Deutschland im Jahr 2020 über 50 Jahre alt gewesen, knapp ein Fünftel sogar 70 Jahre und älter. Auch im dbb setzten sich Senioren für die Rechte und Anliegen der älteren Generation ein: „Für digitale oder gesellschaftliche Teilhabe, Gesundheit, Pflege, Rente, Pension, Wohnen oder öffentliche Mobilität geben wir der älteren Generation eine Stimme gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung, um Gegenwart und Zukunft nachhaltig und lebenswert zu gestalten“, so Klitzing.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen