FraSec GmbH: Redaktionsverhandlungen abgeschlossen

Die Redaktionsverhandlungen mit der Geschäftsführung der FraSec GmbH wurden am 13. April 2012 abgeschlossen. Streitpunkt zwischen den Gewerkschaften und der Geschäftsführung war bis zum Schluss die Umsetzung der vereinbarten Entgelterhöhungen. Dabei konnten sich die Gewerkschaften mit ihrer Ansicht, dass für alle Beschäftigten nach § 5 und § 8 LuftSiG jeweils dieselben Entgelterhöhungen greifen müssen, nicht durchsetzen. Allerdings konnten die Gewerkschaften im Gegenzug die vom Arbeitgeber eingebrachte Streichung der weiteren Stufenaufstiege in Entgeltgruppe 6 verhindern.

Entgelterhöhungen

Die Stundenentgelte werden nun wie folgt erhöht:

  • § 5 LuftSiG / EG 6a:
    + 0,35 Euro ab dem 1. März 2012
    + 0,40 Euro ab dem 1. Januar 2013
  • § 8 LuftSiG / EG 5a:
    + 0,30 Euro ab dem 1. März 2012
    + 0,30 Euro ab dem 1. Januar 2013
  • Andere Beschäftigte:
    + 2,6 Prozent ab dem 1. März 2012
    + 2,5 Prozent ab dem 1. Januar 2013

Einmalzahlung, Urlaub und Verbesserungen für Service-Mitarbeiter

Darüber hinaus wurden die weiteren Vereinbarungen aus der Tarifeinigung vom 7. März 2012 in die neuen Tarifverträge eingearbeitet. Festgeschrieben wurden somit eine Einmalzahlung in Höhe von 70 Euro (Teilzeit anteilig) sowie die Streichung der Unterscheidung nach dem Lebensalter in der Urlaubstabelle. Dies bedeutet für alle Beschäftigten, die jünger als 50 Jahre alt sind, eine Verbesserung um einen bis drei Urlaubstage.

Für Neueingestellte im Service-Bereich in den Entgeltgruppen 1 bis 3 wurde das Entgelt aus der FraSec-Tabelle gesichert. Diese Beschäftigten erhalten künftig in den ersten 24 Monaten ihres Arbeitsverhältnisses das Einstiegsentgelt und ab dem 25. Monat das Regelentgelt ihrer Entgeltgruppe.

Die neuen Tarifverträge sollen Anfang Mai 2012 unterzeichnet werden.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen