• Horizont

Horizont Europa: EU-Missionen zur Bewältigung globaler Herausforderungen in Forschung und Innovation

In den vergangenen zwei Jahren erhielten verschiedene EU-Missionen im Rahmen von "Horizont Europa" Unterstützung.

Diese Missionen haben sich auf die Unterstützung der europäischen Grüne-Deal-Kommission, die Vorbereitung auf das digitale Zeitalter und den Kampf gegen Krebs konzentriert. Währenddessen haben sie durch die Verbindung von politischen Maßnahmen und Programmen mit lokalen Aktivitäten und Bürgerbeteiligung ihre Effektivität demonstriert. Eine aktuelle Mitteilung bewertet die Fortschritte der laufenden Missionen und betrachtet auch die auftretenden Herausforderungen sowie die geplanten Maßnahmen zur Bewältigung. Es wird vorgeschlagen, dass 11 Prozent der Mittel von "Horizont Europa" für die Abschlussphase des Programms verwendet werden und gleichzeitig eine neue EU-Mission im Kontext des Neuen Europäischen Bauhauses vorbereitet wird.

Die Europäische Kommission plant, die Effektivität der EU-Missionen durch intensivere Gespräche mit politischen Akteuren, erweiterte Instrumentenmobilisierung und zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen zu steigern. Hierbei beabsichtigt sie, eine spezielle EU-Mission nach dem Modell der ersten fünf Missionen zu initiieren und an einem Umsetzungsplan zu arbeiten. Diese Missionen sollen die Akzeptanz des Grünen Deals in der Gesellschaft fördern und Veränderungen im Verhalten anregen. Erfolge bisheriger Missionen umfassen Initiativen zur Anpassung an den Klimawandel, zur Verbesserung der Krebsbehandlung, zur Entwicklung klimaneutraler Städte, zum Schutz von Meeresökosystemen und zur nachhaltigen Bodenbewirtschaftung.

Die EU-Missionen repräsentieren einen koordinierten Ansatz der Kommission zur Erarbeitung nachhaltiger Lösungen unter Einbindung öffentlicher und privater Akteure, um die Akzeptanz neuer Ansätze in der Gesellschaft zu fördern. Die Mitteilung enthält technische Belege für die Bewertung der Missionen, darunter Ziele, Auswahlverfahren, Governance und Fortschritte bei der Zielerreichung.

Hintergrund

Horizont Europa ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation (FuI) im Zeitraum von 2021 bis 2027. Mit einem Budget von insgesamt 95,5 Milliarden Euro, einschließlich 5,4 Milliarden Euro aus dem Programm "Next Generation EU", hat das Programm das Ziel, die wissenschaftliche und technologische Basis der EU zu stärken. Hierbei werden Lösungen für politische Prioritäten wie den ökologischen und digitalen Wandel entwickelt. Horizont Europa trägt zur Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung bei und unterstützt die Wettbewerbsfähigkeit sowie das Wachstum. Es fungiert als Leitinitiative der EU zur Förderung von FuI – von der Konzeption bis zur Markteinführung.

Das Programm Horizont Europa baut auf dem vorherigen EU-Programm Horizont 2020 auf und strebt an, die führende Position Europas in Forschung und Innovation zu erhalten. Es wird erwartet, dass zwischen 2021 und 2027 bis zu 100.000 Arbeitsplätze im Bereich FuI geschaffen werden und das Bruttoinlandsprodukt der EU über 25 Jahre um bis zu 0,19 Prozent wachsen kann.

Horizont Europa umfasst drei Hauptpfeiler: Wissenschaftsexzellenz, globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas sowie Innovation in Europa. Diese Säulen werden durch eine verstärkte Zusammenarbeit aller Mitgliedstaaten im Bereich Exzellenz unterstützt, um das Potenzial des Europäischen Forschungsraums zu maximieren.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen