Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) / Verband Bildung und Erziehung (VBE)

Mehr Ressourcen für Demokratie- und Werterziehung gefordert

Eine im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführte Befragung von Lehrkräften ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Demokratie- und Werteerziehung im Schulalltag keine herausgehobene Bedeutung haben. VDR und VBE stellten dazu klar, dass es den Lehrkräften nicht an Motivation, sondern schlicht an Ressourcen mangle.

„Werteerziehung und Demokratiebildung gehören in den Unterricht einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft wie Lesen oder Rechnen“, sagte Jürgen Böhm, VDR Bundesvorsitzender und dbb Vize. Allerdings fehle es an entsprechenden pädagogischen Freiräumen und Ressourcen, um sich dieser entscheidenden Bildungsaufgabe umfassend widmen zu können.

Der VBE Bundesvorsitzende Udo Beckmann sagte, getrieben von gesellschaftlichen Entwicklungen werde schnelle der Ruf laut, dass Schule mehr Demokratiebildung betreiben müsse. „Das ist scheinheilig, solange die Ressourcen dafür verweigert werden und die Strukturen durch Leistungsdruck starr bleiben“, so Beckmann.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt