Rettungsdienst Oberhavel GmbH: Forderungen vorgestellt

In der zweiten Verhandlungsrunde am 19. März 2012 verhandelte die dbb tarifunion mit der Arbeitgeberseite für die Beschäftigten des Rettungsdienstes. Die Themen umfassten dabei sowohl die allgemeinen Arbeitsbedingungen als auch Fragen der Überleitung. Ausführlich präsentierte die dbb tarifunion der Arbeitgeberseite ihre Forderungen.

Kernforderung ist die Eingruppierung der Rettungssanitäter in die Entgeltgruppe 4 und der Rettungsassistenten in die Entgeltgruppe 6. Des Weiteren umfassen die Forderungen die Anbindungen an die Regelungen und Entgeltentwicklung im TVöD, die Anerkennung der Vorbeschäftigungszeiten und Wahrung der Besitzstände. Niemand darf nach Überleitung in einen neuen Tarifvertrag schlechter stehen als vorher.

Wichtige Punkte sind die Einführung einer Jahressonderzahlung für alle Beschäftigten und die Einführung von einem Tag Sonderurlaub für Gewerkschaftsmitglieder. Um auch künftig höhere Verantwortung zu würdigen, soll die bestehende Funktionszulagentabelle beibehalten werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Arbeitgeber am Ende positionieren.

Die nächste Verhandlungsrunde ist für Mitte Mai geplant.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt