Verhandlungen weiter offen

Rettungsdienst Oberhavel: Noch kein Durchbruch

Auch in der dritten Verhandlungsrunde am 20. März 2015 gab es keinen Durchbruch bei den Verhandlungen für die Kolleginnen und Kollegen in der Rettungsdienst Oberhavel GmbH. Zu weit liegen beide Seiten bei ihren Vorstellungen zur künftigen Gehaltsentwicklung und bei den Regelungen für Notfallsanitäter und -sanitäterinnen noch auseinander.

„Wir fordern nichts Unmögliches oder Unanständiges“, erklärte Verhandlungsführer Sebastian Wiegandt, „wir wollen nur, dass die Beschäftigten im Rettungsdienst gegenüber den anderen Landkreisen nicht abgehängt werden.“ Viele altgediente Kolleginnen und Kollegen haben bei der Einführung des Tarifvertrags nicht im gleichen Maße profitiert wie Beschäftigte mit niedriger Berufserfahrung. Der diesjährige Abschluss muss auch diese Gruppe angemessen berücksichtigen.

Der dbb betonte nochmals seine Kompromissbreitschaft - mit dem Erfolg, dass es kurz vor Ostern noch ein Sondierungsgespräch über neuen Gehaltsmodellen der Arbeitgeberseite geben soll. Es bleibt abzuwarten, ob die Arbeitgeberseite bewusst auf Konfrontation setzt oder einen Ausgleich anstrebt. Die Tarifkommission wird die Ergebnisse prüfen und dann über weitere Schritte beraten.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt