• Willi Russ bei der Landestarifkommission Mecklenburg-Vorpommern

Einkommensrunde 2014

Russ diskutiert mit der MV-Tarifkommission: „Schnell konkret werden!“

„Wir müssen schnell konkret werden“, forderte dbb-Vize Willi Russ bei einem Gespräch mit der Landestarifkommission und dem Landeshauptvorstand des dbb-Landesverbandes in Mecklenburg-Vorpommern am 5. März 2014 in Güstrow. Russ sprach sich dafür aus, direkt konkret in die Verhandlungsmaterie einzusteigen. „Dazu gehört aber, dass die Arbeitgeber am 13. März in Potsdam auch direkt ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen. Alles andere wäre eine Enttäuschung.“ Wie schon bei ähnlichen Terminen im Vorfeld der Einkommensrunde war auch den Kolleginnen und Kollegen im Norden nicht nur die lineare Forderung wichtig. Sie beklagten auch die zunehmende Arbeitsverdichtung sowie das Ausbleiben jeglicher Antwort auf die demografischen Realitäten im öffentlichen Dienst.

Russ machte deutlich, dass für den Fall, dass Bund und Kommunen in den Verhandlungen auf Zeit spielen würden, auch der Protest konkret spürbar sein müsse. Bundesweit. „So weit ist es zwar noch nicht“, so Russ weiter, „aber seid nicht überrascht, wenn wir euch zu den Fahnen rufen.“ Dietmar Knecht, dbb-Landesbundchef in Mecklenburg-Vorpommern sagte Russ die Unterstützung des Nordens zu.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt