• Die Hand einer älteren Person liegt auf dem Mauspad eines Laptops. Auf der Hand liegt die eine jüngeren Person.
    Internationaler Tag der älteren Menschen am 1. Oktober: Senioren sind nicht „von gestern“

Internationaler Tag der älteren Menschen am 1. Oktober

Senioren sind nicht „von gestern“

Seniorinnen und Senioren wollen aktiv am öffentlichen Leben teilhaben. Dazu müssen wichtige Dienstleistungen auch offline nutzbar bleiben.

„Ältere halten das Land am Laufen: Als Großeltern erleichtern sie Kindern und Enkeln den Alltag, sie pflegen Angehörige, engagieren sich vielfältig ehrenamtlich. Dass sie dabei durch neue digitale Barrieren behindert werden, ist nicht hinnehmbar!“, ist Horst Günther Klitzing, Vorsitzender der dbb bundesseniorenvertretung, überzeugt. Ob digital, ob analog, auf beiden Wegen müssten kommunale Angebote oder Dienstleistungen erreichbar sein. „Senioren und Seniorinnen sind nicht von gestern, nur, weil sie nicht so rasch lernen wie einst zu Schultagen. Dass viele noch Neues lernen wollen, steht außer Frage; dass so mancher das aber nicht mehr kann, auch. Gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme bleiben die Basis unseres Miteinanders“, betont der dbb senioren Chef.

Zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober 2023 ruft die dbb bundesseniorenvertretung Ältere dazu auf, in ihren Heimatstädten und -gemeinden auf die Schwierigkeiten aufmerksam zu machen, die Menschen ohne Internet haben, und vor Ort um gute Lösungen zu ringen. „Schon bei Angeboten auf kommunaler Ebene, wie zum Beispiel bei den Bürgerdiensten müssen wir alle dafür eintreten, dass ein Leben ohne Internet gleichberechtigt möglich bleibt“, so Klitzing. „Wir, die dbb senioren, fordern für Senioren und Seniorinnen mehr Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich Digitalisierung, zum Beispiel im Rahmen von Seminaren auf Gemeindeebene. Auch Digitalpatenschaften zwischen Jungen und Alten können eine Lösung sein.“

Hintergrund:
Der Internationale Tag der älteren Menschen wird auf Initiative der Vereinten Nationen seit 1991 an jedem 1. Oktober begangen, um auf die Situation und die Belange der älteren Generation aufmerksam machen. Das diesjährige Thema lautet: „Digitale Gerechtigkeit für alle Altersgruppen“.
Aus diesem Anlass ruft die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) unter dem Motto „Leben ohne Internet – geht's noch?“ in diesem Jahr dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass „auch in Ihrer Stadt oder Gemeinde ein Leben ohne Internet ohne große Schwierigkeiten möglich ist.“

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Top-News vom dbb

Initiative kulturelle Integration

Silberbach: „Interkulturalität ist eine Stärke“

Qualitätsentwicklungsgesetz

Kinderbetreuung: Investitionen statt Spardiktat