Sicherheitskräfte an Flughäfen: Verhandlungen gehen in die nächste Runde

Die Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband BDLS über höhere Zeitzuschläge und Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende sind am 9. Mai 2023 in Berlin ein gutes Stück vorangekommen, aber noch nicht abgeschlossen.

Zwar konnte auch in dieser Verhandlungsrunde keine Einigung zwischen dem dbb und dem Arbeitgeberverband BDLS erzielt werden, aber es gab eine deutliche Annäherung der Parteien. Der große Streitpunkt der Mehrarbeitszuschläge wurde von den Verhandlungen vorerst ausgeklammert, damit die Beschäftigten möglichst bald von den übrigen Verbesserungen der Zeitzuschläge und der Neuregelung der Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende profitieren können.

In dieser Verhandlungsrunde wurde vor allem über den Zeitpunkt des Inkrafttretens der einzelnen Regelungen mit den Arbeitgebenden diskutiert. Zu einzelnen Punkten besteht zudem noch Klärungsbedarf, sodass die Verhandlungen vertagt wurden. Sie sollen nun am 16. Mai 2023 fortgesetzt werden.

Hintergrund

Im März 2022 haben sich dbb und BDLS auf deutliche Entgelterhöhungen für die Sicherheitskräfte an Flughäfen sowie eine Angleichung der Entgelte in den verschiedenen Bundesländern geeinigt. Im Rahmen dieses Abschlusses wurde verabredet, in Verhandlungen zu einer tariflichen Regelung von Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende einzutreten sowie die Verhandlungen zu den Zeitzuschlägen fortzusetzen, die sich mehrfach pandemiebedingt verzögert haben.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen