• Anne Schauer

Nachruf

Stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesseniorenvertretung Anne Schauer verstorben

Anne Schauer, von 2013 bis 2016 stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesseniorenvertretung, ist am 15. Juni 2016 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben.

Seit 1975 hat sich Anne Schauer als Gewerkschafterin aus Überzeugung und Leidenschaft für die Belange ihrer Kolleginnen und Kollegen engagiert und dabei durch ihre liebenswürdige und warmherzige Wesensart politische Verbindungen zu dauerhaften Freundschaften werden lassen. Nach zahlreichen Stationen in der Gewerkschafts- und Personalratsarbeit bekleidete sie unter anderem von 1983 bis 2012 das Amt der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der DSTG. Zugleich war sie 30 Jahre Mitglied des dbb Bundeshauptvorstandes und von 2003 bis 2011 auch des dbb Bundesvorstandes. Von 1992 bis 2011 gehörte sie der Grundsatzkommission für Haushalt und Finanzen an, deren Vorsitz sie viele Jahre lang innehatte.

In den Gremien des dbb hat sich Anne Schauer als gradlinie, zuverlässige und stets kompromissbereite Gewerkschafterin erwiesen, die sich in höchstem Maße um den dbb, zuletzt insbesondere um die dbb bundesseniorenvertretung, verdient gemacht hat. „Ihr Pragmatismus, ihr Sinn für das Machbare, ihre Kollegialität, ihre menschliche Fürsorge und ihre Lebensfreude machten sie zu einem unverzichtbaren Mitglied der Geschäftsführung“, würdigte der Vorsitzende der dbb bundesseniorenvertretung Wolfgang Speck die Verstorbene: „Anne Schauer wird eine große Lücke hinterlassen. Wir werden sie vermissen.“

Für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement wurde sie am 16. Februar 2009 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Der dbb und die dbb bundesseniorenvertretung werden Anne Schauer als Kollegin, Mitstreiterin und Freundin ein ehrendes Andenken bewahren.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen