dbb jugend

Zusammen gegen Homo- und Transphobie

Für die dbb jugend steht es außer Frage, dass allen Menschen das Recht zusteht, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität frei und ohne Angst vor Diskriminierung und Verfolgung zu leben.

Artikel 14 der europäischen Menschenrechtskonvention garantiert, dass niemand, unter keinem Vorwand von einer öffentlichen Behörde diskriminiert werden darf. „Unsere Mitmenschen vor Diskriminierung zu schützen sollte nicht nur die Aufgabe jeder Behörde sein, sondern unser aller Verpflichtung“, sagte dbb Jugend Chefin Karoline Hermann am 17. Mai 2020, dem „Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie“.
 

„Gemeinsam haben wir schon einiges erreicht. Egal ob hetero-, bi-, homosexuell oder trans* - gegenseitigen Respekt verdienen wir alle. Insbesondere der öffentliche Dienst sollte ein Ort der Akzeptanz und Wertschätzung in allen Bereichen sein“, betonte auch Florian Klink, der Vorsitzende der AG Diversity der dbb jugend.

 

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt