Zwei Damen = ein Symphonieorchester

Summertime… Volles Haus, hohe Temperaturen, dicke Luft und glänzende Stimmung. Der heißeste Insider-Tip Berlins in Sache Jazz, Swing und Klassik war am 20. April 2011 der dbb club. Charmant ver- und bezauberten zwei versierte Saxophonistinnen ihr Publikum. Die Eisler Ladies – das sind Anne Voigt und Bettina Matt – wechseln gekonnt von Flöte zu Tenor-, Alt- oder Baritonsaxophon, von Bach zu Gershwin und Klezmer, von der Muppet-Show-Melodie zum Jazzklassiker „In the mood“.

Auch wenn das 1840 von dem Belgier Adolphe Sax erfundene Musikinstrument zuerst für Militärmusik genutzt und später vor allem durch den Jazz weltberühmt wurde, kann das Saxophon viel mehr – erst recht in den Händen von Bettina Matt und Anne Voigt: „Für den Bolero von Ravel stellen Sie sich bitte einfach vor, wir beide sind ein ganzes Orchester. Es fängt an mit dem Schlagzeug…“ Großartig: Rhythmus, Stimmung und Volumen. Zwei Damen = ein Symphonieorchester.

Nur die Schlussidee mit dem angekündigten Rausschmeißer ging daneben. „Tica, Tica“ das war zu gut, zu stimmungsvoll – da geht doch keiner. Oder wie dbb Chef Peter Heesen es ausdrückte: „Rausgeschmissen wird im dbb club heute niemand, schon gar nicht bei einem so hochklassigen Programm wie dem der Eisler Ladies, dann doch lieber noch eine Zugabe…“ – Applaus!

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Alle Tabellen werden als PDF zur Verfügung gestellt