Sicherheitskräfte:

Mitgliederversammlung am Flughafen Frankfurt - Verhandlungen bei FraSec

Am 10. Februar 2016 fand eine komba-Mitgliederversammlung am Flughafen Frankfurt statt. Die Sicherheitskräfte hatten dabei Gelegenheit, mit der komba-Verhandlungskommission über die Ergebnisse in den Entgelttarifverhandlungen zu diskutieren.

Es zeigte sich dabei eine breite Zustimmung der Mitglieder für die vereinbarten Entgelterhöhungen. Die Teilnehmer machten deutlich, dass es ihnen besonders wichtig war, möglichst schnell ein deutliches Plus beim Entgelt zu bekommen. Eine weitere Verzögerung der Verhandlungen mit Verlustmonaten wäre deshalb sehr kritisch gesehen worden. Aus unserer Sicht ist es Augenwischerei, noch mehr Leermonate in Kauf zu nehmen, um eine minimale Verbesserung hinter dem Komma zu erreichen. Das Jahreseinkommen würde dann insgesamt sogar sinken, weil die Erhöhung später kommt.

Deutliche Entgelterhöhungen ab dem 1. März 2016

Wie bereits berichtet, wurden für Hessen Entgeltsteigerungen um bis zu 9,1 Prozent vereinbart:

  •  
  • Entgelt bisher:
  • Entgelt ab 01.03.2016
  • Entgelt ab 01.11.2016
  • § 5
  • 14,80 (*13,82)
  • 15,70 (*14,66)
  • 16,15 (*15,08)
  • §§ 8, 9
  • 12,65 (*12,31)
  • 13,32 (*12,96)
  •  
  • §§ 8, 9 PWK
  • 13,91 (*13,57)
  • 14,74 (*14,38)
  •  
  • Service BDSW
  • 9,00
  • 9,50
  •  

*in den ersten 24 Beschäftigungsmonaten

Verhandlungen über Besonderheiten bei FraSec

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand eine weitere Verhandlungsrunde über die Besonderheiten bei FraSec statt, da dort ein eigener Entgelttarifvertrag gilt. Die Entgelte in den Bereichen § 5 und §§ 8, 9 PWK werden bei FraSec wie in der Tabelle oben erhöht, in allen anderen Bereichen ab dem 1. März 2016 um 5,3 Prozent.

Die komba-Verhandlungskommission hat noch einmal ihre spezifischen Forderungen für FraSec begründet, unter anderem die Einreihung der Integrierten Vorkontrolle in die EG 5 des Bereichs § 8, Verbesserungen für Führungskräfte und Zulagen für die Wegezeiten, besonders im Outdoor-Bereich. Hier hat es jedoch noch kein Ergebnis gegeben. Die Verhandlungen wurden vertagt.

Hintergrund

Neben den in den einzelnen Bundesländern abgeschlossenen Entgelttarifverträgen für die Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen hat der dbb im Jahr 2013 mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) einen bundesweit geltenden Manteltarifvertrag abgeschlossen, in dem unter anderem Regelungen zu den Themen Arbeitszeit, Urlaub, Entgeltfortzahlung, Jahressonderzahlung und Prämienleistungen enthalten sind.

Nach Abschluss dieses Manteltarifvertrags war eine einheitliche Neuregelung des Entgeltrahmens – unter anderem der Zeitzuschläge – geplant. Verhandlungen zu diesem Thema wurden Ende des Jahres 2014 aufgenommen, sind aber derzeit unterbrochen. Der dbb setzt sich weiter dafür ein, dass diese Verhandlungen in naher Zukunft fortgesetzt werden, damit auch hier dringend notwendige Verbesserungen für die Kolleginnen und Kollegen erreicht werden können.

 

zurück
Einkommenstabellen

Einkommenstabellen